Persönliches Stressmanagement und Burnoutprävention

Persönliches Stressmanagement und Burnoutprävention2017-04-21T16:09:40+00:00

Project Description

Stressige Phasen, Tage und Projekte sind treue Begleiter im Alltag geworden. Ein Leben ganz frei von Stress ist heute unrealistisch und oft auch nicht erstrebenswert, denn Stress kann durchaus positiv sein. Die spannende Frage, die sich oft stellt, ist, wie sie die Balance zwischen Stress und Entspannungsphasen gefunden und langfristig gehalten werden kann.

Inhalte

  • Stress – was ist das eigentlich?
    • Die ursprüngliche Aufgabe von Stress
    • Stressoren und individuelle Bewertungen
    • Warum Stress nicht immer negativ ist (Eustress & Disstress)
  • Ein kurzer Blick in die Persönlichkeit & inneres Zustands- / Stimmungsmanagement
    • Was hat meine Persönlichkeit mit meinem Stressempfinden zu tun?
    • Wann empfinde ich negativen Stress?
    • Wie kann ich persönlich damit besser umgehen und Stress vermeiden bzw. reduzieren?
  • Auf Anspannung folgt Entspannung!
    • Wie funktioniert Entspannung? Was brauchen wir dafür?
    • Tipps und Tricks zum persönlichen Abschalten
    • Freizeitgestaltung, die wirklich entspannt
  • Stressprävention als persönliche Aufgabe
    • Identifikation von persönlichen Stabilisatoren
    • Chancen und Grenzen der Stressprävention
    • Abgrenzung und „Nein-sagen“
    • Praxistaugliche Tipps und Tricks gegen Stress im Alltag
  • Wenn Stress krank macht…
    • Abgrenzung und Definition von: Stress/ Burnout/ Depression
    • Was kann ich tun, wenn ich mich gefährdet sehe?
  • Nachhaltigkeit:
    • Mein konkreter Anti-Stress-Handlungsplan entsteht: DAS mache ich in Zukunft anders!
    • Die Teilnehmer gehen Tandem-Verbindungen ein, um sich nach dem Seminar gegenseitig zu supervidieren und unterstützen.

Die genannten Inhalte sind als Beispiele zu verstehen.
Gemeinsam besprechen wir Ihren konkreten Bedarf und passen die Inhalte Ihres Seminars individuell an.

Wichtiger Zusatz

Da in dem Seminar sehr persönliche Themen aufkommen können, bekommt jeder Teilnehmer die Möglichkeit an einer weiterführenden und individuellen Coaching Session (ca. 3 Stunden) teil zu nehmen. Diese kann vor Ort oder via Skype durchgeführt werden.Ausgehend von 2001 mit 33,6 Mio. Arbeitsunfähigkeitstagen bedeutet dies eine Steigerung von über 230 % in 13 Jahren. Psychische Erkrankungen sind außerdem die häufigste Ursache für Frühberentungen!

Nutzen

Die Teilnehmer setzen ihre Handlungsenergie effizienter ein und verfügen über wirksame und alltagstaugliche Methoden der Stressprävention und –bewältigung.

Daraus resultieren u.a.:

    • Eigenverantwortlicher Umgang mit dem eigenen Arbeits- und Stresspensum
    • Mitarbeiter, die weniger gestresst und dafür kraft- und freudvoller den (Berufs-) Alltag bestreiten
    • Sinkende Krankheitstage und sinkendes Risiko am Burnout zu leiden